Sie sind hier:   Frei-Weinheim > Geschichte von Frei-Weinheim  > Siegel Frei-Weinheim

Das Siegel von Frei-Weinheim von 1709

 

Autor: Hartmut Geißler
Fotografie: Alfons Ball

 

Ein Wappen mit dem kaiserlichen Adler wie die anderen Ingelheimer Orte scheint Frei-Weinheim niemals geführt zu haben. Der Ort bekam aber am 29. August 1709 ein Gerichtssiegel verliehen, auf Anordnung des Landschreibers von Oppenheim und im Beisein des Ober-Zoll-Inspektors Banda aus Alzey (s. Saalwächter: Die Namen, BIG 13, 1962, S. 216), wohl zur ordnungsgemäßen Abwicklung von Zollerhebungen im Hafen.

Es zeigte einen geflügelten Mann mit Panzer, Helm, Schwert (in der linken Hand) und mit einem Schild mit Ankerdarstellung (in der rechten Hand). Er steht auf einem besiegten Drachen. Die katholische Kirche in Frei-Weinheim ist dem Hl. Michael geweiht, sodass damit unzweifelhaft der Erzengel Michael gemeint sein muss.

Die Umschrift lautet: GERICHT INSIEGEL IN FREYWEINHEIM AM RHEIN 1715

Das Siegel stammt von der Schatzungstabelle 1715-1760 im Stadtarchiv IX 3/1692.

Gerichtssiegel von Frei-Weinheim aus dem Jahre 1709

 

Gs, erstmals: 14.08.15; Stand: 05.03.17